Alle Artikel

Autor

Anja Kaup
PR und Marketing Managerin

E-Mail
anja.kaup@infocient.de

Die SAP Experten von Infocient lösen bei einer interaktiven Krimiführung in Weinheim einen verwickelten Mordfall. - Am Freitag, 7. Dezember 2018 trainieren die SAP Berater zuerst ihre Schlagfertigkeit bei einem Badminton Turnier. Bei einer interaktiven Krimiführung durch das Weinheimer Gerberviertel schlüpfen sie in die Rollen historischer Persönlichkeiten und unterstützen einen Weinheimer Kommissar, der seinem englischen Kollegen von Scotland Yard nicht die Lösung des Falls überlassen will. Mit dem Weihnachtsessen am stimmungsvoll beleuchteten Weinheimer Marktplatz klingt ein Tag aus, bei dem die SAP Experten von Infocient Muskeln und Gehirnzellen spielen lassen. Statt für SAP Technologien oder Reporting Design dieses Mal nur zum Spaß...

Rückblick auf Infocient-Erfolge und Ausblick beim Weihnachtsfrühstück

Die Infocient Mitarbeiter treffen sich morgens im Büro zum gemeinsamen Frühstück. Beim Jahresrückblick der Geschäftsführer Dr. Armin Elbert und Jochen Weintz wird allen bewusst, wieviel dieses Jahr geschehen ist, welche Kunden und Projekte hinzugekommen sind, oder welche neuen SAP Qualifikationen erworben wurden. Anklang findet auch das Design der neuen Website, das den Mitarbeitern vorgestellt wird. Bald geht eine neu gestaltete Infocient Website online.

Badminton Oase wird zum Turnierplatz

Anschließend treffen sich alle SAP Consultants in der Hemsbacher Badminton Oase. Nach der Auslosung der Gruppen ist es mit der beschaulichen Ruhe vorbei, die das Wort „Oase“ vermittelt. Es wird geübt, gerannt, geschlagen, Federbälle schießen mit Hochgeschwindigkeit unter der Hallendecke hin und her.

Christopher, SAP BI Innovation Consultant, gewinnt ein spannendes Finale:

„Mir hat das Turnier super viel Spaß gemacht und ich würde mich freuen, mit dem ein oder anderen Kollegen auch außerhalb der Firmenevents noch einmal Badminton spielen zu gehen.“

Badminton 1

Aufklärung eines Mordfalls mit Weinheimer Kommissar Mattis

Gestärkt nach dem Mittagessen im Restaurant der Sportbar treffen sich alle Infocient Mitarbeiter am Weinheimer Marktplatz. Dort begrüßt sie der Weinheimer Kommissar Mattis, stellt den Fall des ermordeten Arbeiters Lamadé vor und verteilt Rollen historischer Persönlichkeiten, die damals zu den höchsten Weinheimer Kreisen gehören. Unter ihnen der Mörder oder die Mörderin. Für Erheiterung sorgt, dass die drei Bartträger unter den Mitspielern die Frauenrollen übernehmen dürfen, für die zu wenig echte Damen anwesend sind. Verdächtig ist jeder, von Tochter Helene Freudenberg, über ihre Mutter Hermine Freudenberg bis hin zu Georg Hildenbrand, dem Besitzer der Hildebrand‘schen Mühle. Nebenbei erfahren die Business Intelligence Experten einiges über die Umbrüche, die mit Einführung der Chromgerbung im Gerberviertel erfolgen und natürlich viel über die Ermittlungsmethoden Anfang des 20. Jahrhunderts. Dazu trägt auch der „brillante Geist“ von Mister Doyle von Scotland Yard bei, den wir am Tatort treffen. Am Ende machen die SAP BI Berater ihrem analytischen Scharfsinn alle Ehre und enttarnen mit Hilfe des Ausschlussverfahrens den Täter… oder die Täterin, mehr darf nicht verraten werden.

Kriminalführung

Weihnachtsessen im Kugelofen

Der Fall ist gelöst, kurz bevor es richtig dunkel wird. Genau der richtige Zeitpunkt, um zum Abendessen ins Restaurant Kugelofen zu wechseln und den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.

Christian, SAP BI Solution Architect, zieht als persönliches Fazit:

„Die Krimiführung gab interessante Einblicke in die Weinheimer Stadtgeschichte. Spannend finde ich, dass die Arbeit des Kommissars viele Parallelen zum Berater-Alltag hat – erst mal Fakten sammeln, alle Beteiligten anhören und – ähnlich dem Profiling – die wahren Bedürfnisse oder Anforderungen des Kunden kennenlernen, um dann die beste Lösung bzw. den Täter zu finden.“