Alle Artikel

Autor

Anja Kaup
PR und Marketing Managerin

E-Mail
anja.kaup@infocient.de

Kompetent, schnell, flexibel, wissbegierig – das zeichnet jeden Infocient Consulting-Mitarbeiter aus – nicht nur in Projekten sondern auch bei regelmäßig stattfindenden Team-Events.

Bei der Weihnachtsfeier ging es nach dem Jahresrück- und -ausblick auf die Kunsteisbahn, wo diese Eigenschaften praktisch gelebt werden konnten. Ein gemütliches Weihnachtsessen rundete den Tag ab.

Volles Haus am Morgen – alle SAP-Berater waren versammelt, als die Geschäftsführer organisatorische Neuigkeiten präsentierten und nach einem kurzen Jahresrückblick die Pläne für 2016 vorstellten. Der Wissensaustausch untereinander war ein Thema, das für die Wissensexperten natürlich besonders relevant ist und gemeinsam diskutiert wurde.

Schwungvoll auf der Eisbahn

Um die Vorfreude auf das Weihnachtsessen zu steigern, mussten die Füße zunächst auf der Eisbahn in Heddesheim in Schlittschuhe gezwängt werden. Ausreden gab es keine – auch für die größten Füße fand sich das passende Paar. Auf der noch leeren Eisbahn tummelten sich einige Profis – eine schöne Anregung für die Infocient-Läufer. Auch wer selbst noch kein Profi auf Kufen war, drehte übend seine Runden auf der Freiluftbahn und freute sich umso mehr über die Glühweinrunde neben der Eisbahn. Auch der Blick auf den nahen Odenwald trug zur guten Stimmung bei.

Der beste Läufer allerdings machte nach einer gekonnten Drehung die Erfahrung, wie hart Eis wirklich ist. Nach dem Aufschlag seines Kinns, musste ihn Jochen Weintz für drei Stiche unter der Lippe ins Krankenhaus fahren. Er trug es mit Fassung und lächelte schon wieder – bei der Eigendokumentation dieser Erfahrung per Selfie.

Schlemmen am Abend

Erleichtert und wieder in den eigenen, bequemen Schuhen, freuten sich alle auf das Weihnachtsessen im Schlemmernest, das genauso hieß. Die Gans war nicht nur knusprig sondern auch stattlich.

„Ich bin schon lange nicht mehr so viel Schlittschuh gefahren. Trotzdem war die Portion zu groß für mich. Besonders schön fand ich, dass ich mich mit meinen Kollegen austauschen und sie noch besser kennenlernen konnte“,

lautet das Fazit von Anja Kaup für diesen abwechslungsreichen Tag.

Den Schwung dieser Aktivitäten, Durchhaltevermögen, Tapferkeit und den Spaß gilt es nun ins neue Jahr zu nehmen, um für die Kunden in allen SAP Business Intelligence-Projekten weiterhin die besten Lösungen zu finden.

 

Coverphoto: Matthew Fournier auf Unsplash