Alle Artikel

Autor

Anja Kaup
PR und Marketing Managerin

E-Mail
anja.kaup@infocient.de

Die SAP Lumira 2.0 Experten Xavier Hacking, Dwain Chang und Jeroen van der A. teilen in diesem Buch ihr Wissen und ihre Erfahrung, die sie in der Anwendung mit einem der wichtigsten Frontend-Werkzeuge für die Erstellung und Steuerung von Unternehmens-Dashboards gemacht haben. Sie zeigen in diesem umfangreichen Handbuch auf über 750 Seiten, wie eine Analyse-Umgebung auf Basis von SAP Lumira, Designer Edition, verwaltet, angepasst und gepflegt werden kann. Ihr erstes Buch SAP BusinessObjects Design Studio: The Comprehensive Guide musste umfassend aktualisiert werden, als aus SAP BusinessObjects Design Studio das neue SAP Lumira, Designer Edition wurde.

Ziel des Buches

Welche Möglichkeiten bietet SAP Lumira, Designer Edition? SAP Lumira ist Teil des SAP Business Intelligence Produktportfolios. Es ist ein Werkzeug, um interaktive analytische Anwendungen für das Web und mobile Geräte zu erstellen. Das Tool wurde in den letzten Jahren erweitert, um eine Vielzahl von Szenarien zu unterstützen. Die Möglichkeiten, die es bietet, werden immer umfangreicher, da es immer reaktionsschneller und dynamischer wird. Weil die Entwicklungen so rasch erfolgen, finden sich bei einer Suche im Internet nur wenige hilfreiche Anleitungen und Tipps zum Umgang. Die vielen Möglichkeiten und Anwendungsfälle aufzuzeigen und die Anwender Schritt für Schritt im Umgang mit SAP Lumira anzuleiten, ist das Ziel des Buches.

Aufbau des Buches

Das Buch ist in fünf Teile gegliedert. Teil I, Erste Schritte, beginnt mit einem umfassenden Überblick über das Designer-Editierwerkzeug SAP Lumira. In den ersten Kapiteln stellen die Autoren das Produkt vor, vergleichen es mit anderen SAP-Produkten und zeigen mehrere Anwendungsbeispiele. Außerdem führen sie Schritt für Schritt durch die Installation.

Teil II, Grundlagen, geht detailreich ein auf die Anwendung von SAP Lumira, Designer Edition. Zuerst lernt der Leser die Anwendungsumgebung kennen. Dann werden Leser durch den allgemeinen Prozess der Erstellung einer Anwendung geführt. Die verfügbaren Komponenten und ihre Eigenschaften sind im Detail beschrieben.

In Teil III, Advanced Concepts (weiterführende Konzepte) zeigen die Autoren, wie Anwendungen verbessert werden können. Dazu gehört beispielsweise, wie man Interaktivität hinzufügt, eine Planung einrichtet, Anwendungen formatiert und verbessert oder die Leistung erhöht. Außerdem finden Leser eine Reihe von hilfreichen Richtlinien für die Erstellung von Anwendungen.

In Teil IV, dem Software Development Kit, geht es um die Erstellung benutzerdefinierter Komponenten mit Hilfe eines SDKs in SAP Lumira, Designer Edition. Die Autoren zeigen, wie man vorgefertigte Komponenten installiert und die Umgebung einrichtet, um benutzerdefinierte Komponenten zu erstellen. Schließlich führen sie die Schritte zur Erstellung einer benutzerdefinierten Komponente vor.

Der letzte Teil des Buches, Teil V, Beispiele, stellt drei Beispielanwendungen vor und die Schritte, die dafür benötigt werden. Die Beispielanwendungen beinhalten: ein generisches KPI-Dashboard, eine Sales-Dashboard-Anwendung und eine OLAP-Anwendung, die auf Basis einer Vorlage erstellt wurde.

Besonderheiten des Buches

  • Das Buch ist als Hardcover in schwarz-weiß oder als farbiges E-Book erhältlich. Mit dem Kauf erwerben Leser die Möglichkeit, eine Reihe von Dateien herunterzuladen, mit denen die im Buch enthaltenen Anwendungen und Komponenten nachvollzogen und ausprobiert werden können.
    Ein Vorteil des E-Books ist auch, dass man leicht nach Stichworten suchen kann.
  • Jedes Kapitel fasst am Ende die wichtigsten Inhalte zusammen. Farblich abgesetzte Kästen verweisen auf nützliche SAP Websiten oder geben zusätzliche Tipps.
  • Das sehr sachlich geschriebene Handbuch listet alle Schritte leicht nachvollziehbar auf mit Hilfe von Screenshots.
  • Kapitel 11 geht auf grundsätzliche Design Prinzipien ein und weist auf die IBCS-Visualisierungsrichtlinien hin (die International Business Communcation Standards nach). Es zeigt alle Diagramme auf, die in SAP Lumira, Designer Edition, verwendet werden können und bespricht die besten Voraussetzungen für ihre Verwendung.
Toolbar Buttons

Abb. 1: Schaltflächen in der Symbolleiste und ihre Befehle, S. 156

  • Gut dargestellt sind die Grundlagen, die sich durch das Update von SAP Design Studio auf SAP Lumira ergeben, die Struktur von Lumira Dokumenten oder wie sich die Komponenten nutzen lassen.
Tip

Abb. 2: Beispiel eines Tipps auf S. 133

Unser Fazit


Die Autoren haben große Arbeit geleistet und machen SAP Lumira, Designer Edition für Anwender mit ihrem umfangreichen Handbuch nachvollziehbar und nutzbar, insbesondere für Einsteiger. Von der Einordnung des Produkts in das SAP Portfolio der Frontend-Tools, über die genaue Installationsanweisung und Darstellung der Funktionen, bis hin zu Anwendungsbeispielen und Produktdetails, finden Leser hier Antworten auf ihre Fragen.

Was das Buch nicht leisten kann, ist Tipps und Tricks für Experten aufzuzeigen. Wird es notwendig zu „zaubern“, um bestimmte Inhalte nach Kundenwunsch darstellen zu können, lässt sich das nicht nachschlagen. Dafür ist dann doch mehr Erfahrung im Umgang mit dem Tool erforderlich.

SAP Lumira designer: the comprehensive guide. Autoren: Dwain Chang, Xavier Hacking, Jeroen van der A., Rheinwerk Publishing, 3. Auflage, 2018, 759 Seiten