Alle Artikel

Autor

Anja Kaup
PR und Marketing Managerin

E-Mail
anja.kaup@infocient.de

SAP HANA bedeutet nicht nur eine Soft- und Hardwareänderung, auch die Modellierung des klassischen Datenmodells erlebt eine Renaissance. So werden viele der bisher bekannten BW Objekte wie z.B. InfoCube, klassische DSO (Data Store Objects) und PSA (Persistent Staging Area) in all ihren Ausprägungen durch ein einziges Objekt ersetzt – das sogenannte Advanced DataStore-Object (ADSO).

Aufbau des ADSO

Abbildung 1: Aufbau des ADSO

An jeder Stelle im Datenmodell, wo zuvor InfoCube, schreiboptimierter DSO, Standard DSO oder die PSA verwendet wurde, wird unter SAP HANA nur noch das ADSO verwendet. Durch den zentralen Verwendungszweck wird die Modellierung daher stark vereinfacht.
Doch nicht nur die Reduzierung auf ein einziges Objekt erleichtert die Datenmodellierung. Die Möglichkeit feldbasierte Merkmale ohne das langwierige Anlegen von InfoObjekten zu erstellen, spart ebenfalls Zeit.

InfoObjekte sind weiterhin nutzbar und mit der feldbasierten Modellierung frei kombinierbar. Das gibt dem Entwickler Freiraum und fördert die Anpassbarkeit.

Das ADSO erlaubt die Vergabe von bis zu 160 Schlüsselfeldern – damit können selbst die breitesten Tabellen abgebildet werden.

ADSO Modellierungseigenschaften

Abbildung 2: ADSO Modellierungseigenschaften

Das ADSO erfährt unter SAP HANA eine neue und deutlich schnellere requestbasierte Aktivierung. Auch der Datenload wurde stark beschleunigt – langes Warten gehört damit der Vergangenheit an.

Um die Funktionen der alten BW-Objekte wie z.B. InfoCube oder schreiboptimierter DSO zu ermöglichen, müssen im ADSO jedoch einige Einstellungen vorgenommen werden. Dadurch entsteht der Anschein, dass die Komplexität von der Auswahl mehrerer Objekte ohne Einstellung auf ein Objekt mit der Auswahl mehrerer Einstellungen getauscht wurde. Ob das eine wirkliche Vereinfachung ist muss jeder selbst für sich entscheiden.

Die genauen Einstellmöglichkeiten des ADSO – beispielsweise welche Einstellungen für einen schreiboptimierten DSO getroffen werden müssen – erfahren Sie im SAP Help Portal.