Alle Artikel

Autor

Anja Kaup
PR und Marketing Managerin

E-Mail
anja.kaup@infocient.de

Infocient Consulting entwirft ein Datenmodell für ein automatisiertes Vertriebsstatus-Reporting über DesignStudio und nutzt BW on HANA Objekte für die Implementierung. Mit der eigenen Spezialkompetenz für großvolumige, assetbasierte Finanzierungsvorhaben und der gebündelten Finanzierungskompetenz von über 400 Sparkassen, schafft DAL Transaktionssicherheit bei langfristigen Investitionsvorhaben und lässt so manche Vision Wirklichkeit werden. Ob es um den Neubau von Logistiklagern oder Verwaltungen, On-shore-Windparks oder Business-Jets geht, für jedes Projekt findet DAL die richtigen Finanzierungsquellen.

Projektzielsetzung

Auch für das eigene Vertriebsstatus-Reporting hatte DAL eine Vision. Auf Basis des Vertriebsstatusberichts soll das Management die Ertrags- und Risikosituation des Unternehmens abschätzen können. Dazu enthält das Reporting Aussagen der Vertriebsmitarbeiter über ihre Aktivitäten und Ergebnisse bei Kundenkontakten, die in einem übergeordneten Bericht zusammengefasst werden. Aussagen beispielsweise zu aktuellen Verkaufschancen sollten sowohl aktuell als auch sinnvoll und bedarfsgerecht zusammengestellt und gestaltet sein.
Ziel des Projekts war, die entsprechenden Berichte zu erstellen, die die erforderlichen Daten automatisch laden und aufbereiten. Datenveränderungen, wie Umbuchungen, sollten mit wenigen Klicks möglich und transparent nachvollziehbar sein. Außerdem sollten die Berichte nicht mehr per E-Mail an einen Teilnehmerkreis verschickt werden, sondern über die Datenbanklösung mit einem ausgearbeiteten Berechtigungskonzept.

Projektdurchführung – Entwicklung des Datenmodells

Die SAP Berater von Infocient konzipierten im September 2016 ein geeignetes Datenmodell und stimmten es mit dem Fachbereich ab.

Es gab eine bestehende Applikation in PowerPivot (Ein Excel AddIn), die Daten aus BW-Queries und anderen Datenquellen abfragen und verknüpfen konnte. Nachteil der Lösung war, dass sie nur Excel-Dateien bearbeiten und keine Berechtigungen vergeben konnte.

Eine weitere Anforderung bestand darin, Daten für das Berichtswesen einfacher ändern zu können. Die Lösung bestand in einer Applikation mit Integrierter Planung (BW-IP) und DesignStudio als Frontend-Tool auf BW on HANA.

Im Oktober war die Implementierung, für die BW on HANA Objekte genutzt wurden, bereits umgesetzt und konnte vom Fachbereich getestet werden.

Für das Reporting schult Infocient die Mitarbeiter des Fachbereichs Unternehmenssteuerung, um sie in die Lage zu versetzen, selbständig Berichte auf Basis von Analysis for Office aufzubauen. Ein SAP-Experte von Infocient coacht die Mitarbeiter bei der Erstellung der ersten Berichte.

Holger Hein, Abteilungsleiter IT bei DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, zieht ein positives Fazit:

„Mit Hilfe der Berater von Infocient ist es uns gelungen, einen doch sehr komplexen Report in kurzer Zeit auf die neuen strategischen Produkte (Design Studio, Analysis for Office) der SAP umzustellen. Eine Integration in das Web-Portal ermöglicht uns, in Verbindung mit einem entsprechend hinterlegten Berechtigungskonzept, einen zentralen und empfängerorientierten Zugriff auf das Reporting“.

Fazit


DAL verfügt nun über eine Datenbanklösung aus einem Guss, die

  • Daten für das Vertriebsreporting monatlich vollautomatisch lädt und für Berichte aufarbeitet
  • Datenveränderungen mit wenigen Klicks ermöglicht
  • über ein ausgefeiltes Berechtigungskonzept verfügt, das von den Fachbereichsmitarbeitern selbst gepflegt wird und
  • mit Hilfe von „Opportunity Reporting“ Verkaufschancen planen kann.
  • Insgesamt senkte die neue Lösung den monatlichen Arbeitsaufwand beträchtlich.

Die SAP Berater von Infocient steuerten und dokumentierten das Projekt und schulten die Mitarbeiter.

 

 

Coverphoto: John Salvino auf Unsplash – grey cyclone fence