Alle Artikel

Autor

Charlot Beisswenger

E-Mail
contact@infocient.de

Literaturverwaltungsprogramm nutzen – Infocient Tipp: Citavi

Was ist Citavi und was kann es?

Jeder Student, der eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, kennt das Dilemma: unzählige Quellen in verschiedenen Formen und zum Schluss der Arbeit das lästige Literaturverzeichnis erstellen. Mühselig kratzt man seine Quellen zusammen und investiert viel Zeit in Fragen wie „Muss das kursiv geschrieben werden?“, „An welche Stelle muss nochmal das Komma gesetzt werden?“ oder „Wie zitiere ich ein Sammelwerk?“.

Unser Vorschlag: Verwalte deine Quellen von Beginn an übersichtlich und lasse dir dein Literaturverzeichnis automatisch erstellen von Citavi.

Citavi ist ein Programm zur Literaturverwaltung, das von den meisten deutschen Universitäten den Studierenden kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

  • Literaturüberblick
    Das Programm wird auf den PC oder Laptop heruntergeladen und hilft, den Überblick über die Literatur beim Erstellen einer Abschlussarbeit zu behalten.
  • Automatisches Literatuverzeichnis
    Darüber hinaus erleichtert es die Arbeit mit den wissenschaftlichen Quellen und erstellt selbstständig Literaturverzeichnisse in verschiedenen Stilen.
  • Bookmarks und Aufgabenplaner
    Neben der Literaturverwaltung unterstützt Citavi auch beim Bündeln von Wissen und gibt Möglichkeiten, Ideen zu markieren. Außerdem kann es als Planner genutzt werden, in dem Aufgaben aufgelistet und abgehakt werden können, nachdem sie erledigt wurden.

Aufgebaut ist Ciatvi in drei Kategorien:

  1. Literatur
  2. Wissen
  3. Aufgaben

So geht’s

1. Ein Projekt anlegen

Öffnet man Citavi, so bietet es an, ein bestehendes Projekt zu öffnen oder ein neues Projekt anzulegen.

Hier besteht die Möglichkeit, die Abschlussarbeit als ein Projekt anzulegen, oder die Literatur nach Themen in mehrere Projekte auszuteilen.

2. Literatur hinzufügen

Links oben findest du ein kleines grünes Kreuz und “Titel”

Klickt man drauf, öffnet sich ein Fenster in dem der entsprechende Literaturtyp ausgewählt werden muss.

Infocient Tipp : Per Drag&Drop können die am meisten verwendeten Literaturtypen in die linke Spalte gezogen werden. Das erspart das Suchen.

3. Monographien

Nimm nun deine Bücher zur Hand und suche nach der ISBN Nummer.

Diese befindet sich meist auf dem Buchrücken oder auf der ersten Seite. Alternativ kann die ISBN Nummer auch im Internet z.B. über Amazon recherchiert werden.

Wenn du die ISBN-Nummer eingibst, zieht sich Citavi alle Informationen zu dieser Monographie inklusive dem Cover des Buches aus dem Internet und du sparst dir das Eintippen.

4. Aufsätze

So ähnlich funktioniert das auch mit Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften. Dort ist die DOI- Nummer das Pendant zur ISBN.

5. Sammelwerke

Leider kommt man nicht gänzlich um die Tipparbeit herum. Bei einem Aufsatz aus einem Sammelwerk kann man sich zuerst wieder die ISBN Nummer zu Nutze machen.

Allerdings muss anschließend noch der entsprechende Aufsatz händisch unter “Beitrag hinzufügen” ergänzt werden.

6. Internetquellen

In der Version 3.3 von Citavi gibt es außerdem die Funktion, eine Internetquelle in Citavi zu übernehmen.

Dafür klickt man mit der rechten Maustaste irgendwo im Feld der geöffneten Website und wählt den “Citavi Picker” aus.

Gegeben falls müssen ein paar Angaben händisch nachgetragen werden.

7. Arbeiten im Dokument

Mit dem Publikationsassistent (F7) kannst du durch Citavi in deinem Word-Dokument arbeiten.

Der Assistent zeigt dir deine eingegebene Quellen an, die du durch Doppelklick auf den entsprechenden Verweis in dein Dokument einfügst.

8. Literaturverzeichnis

Ciatvi erstellt aus den eingegebenen Quellen automatisch ein Literaturverzeichnis, je nach Zitationsstil.

Der Stil kann unter Zitation > Zitationsstile geändert werden. Das Literaturverzeichnis kann unter Literaturliste abgerufen werden.

9. Aufgaben erstellen

Citavi bietet die Möglichkeit, Literatur mit Aufgaben zu verknüpfen. So kannst du beispielsweise vermerken, dass du eine Monographie in der Bibliothek ausleihen oder zurückbringen sollest.

So verlierst du Kleinigkeiten nicht aus den Augen und siehst deinen Arbeitsstand auf einen Blick.

 

Coverphoto: Jaredd Craig auf Unsplash – The Last Bookstore, Los Angeles, United States