Ursprünglich veröffentlicht am 13. März 2020.
Verfasst von: Lukas Noll (Marketing) lukas.noll@infocient.de

SAP HANA 2.0 ist die neueste Generation der SAP HANA Plattform. Als Innovationsplattform wurde HANA 2.0 speziell für den digitalen Wandel in Unternehmen entwickelt. Erstmalig veröffentlicht wurde SAP HANA 2.0 am 30.11.2016. Die aktuellste Version HANA 2.0 SP04 ist seit dem 17.04.2019 verfügbar.

Neue Funktionen

Die neue Generation von SAP HANA umfasst alle Funktion der ersten HANA Generation. Neu sind Funktionen für das Datenbankmanagement, das Datenmanagement, die analytische Intelligenz und die Anwendungsentwicklung.

Datenbankmanagement

Die Bereiche Hochverfügbarkeit und Sicherheit wurden umfangreich erweitert. Beispielsweise können Sekundärsysteme, die vorher ausschließlich für Systemreplikationen verwendet wurden, durch die neue Funktion „Active/Active Read“ zur Lastverteilung bei umfangreichen Datenleseoperationen eingesetzt werden, um diese ohne Performanceverlust zu bewältigen.

Datenmanagement

Erweiterungen für die Unternehmensmodellierung, die Datenintegration und die Datenqualität optimieren das Datenmanagement.

  • Mit Hilfe des „SAP HANA Enterprise Architecture Designer“ zum Beispiel können potenzielle Einflüsse einer neuen Technologie auf die bestehende Architektur vor der Implementierung visualisiert werden.
  • Die neue Funktion „Tired Storage“ ermöglicht sämtliche Daten je nach Priorität verteilt zu speichern, unabhängig von Ihrem Speicherort.

Analytische Intelligenz

Neue Engines zur Verarbeitung von Text, Geodaten, grafischen Daten und Streaming Daten vereinfachen die direkte Integration von gewonnenen Erkenntnissen in die Anwendungen.

Die „Predictive Analysis Library“ wurde um neue Algorithmen für Zeitreihen-, Klassifizierungs- und Regressionsanalysen ergänzt. Diese unterstützen Data Scientists darin, neue Muster in den Daten zu erkennen, sowie bei der Integration von „Machine Learning“ in eigene Anwendungen.

Anwendungsentwicklung

Entwickler profitieren von erweiterten Funktionen für Applikationsserver, neue Entwicklungstools und -sprachen.

Beispielsweise ermöglicht ein neues File-Prozessor-Interface, Text- oder Metadaten aus Dokumenten zu extrahieren.

Im Rahmen von „SAP HANA Extended Application Services“ können zusätzliche Buildpacks und Laufzeitumgebungen von Drittherstellern genutzt werden.

Upgrade auf HANA 2.0

Für Kunden, die bereits SAP HANA in Ihrem BW, SAP BW/4 HANA, ERP oder SAP S/4HANA System nutzen, ist die Aktualisierung auf SAP HANA 2.0 ohne zusätzliche Lizenzkosten und ohne Veränderung an der Architektur möglich.

Ein Umstieg auf HANA 2.0 ist ab dem Support Pack 10 der ersten HANA Generation möglich.

Sollten Sie eine ältere Version von SAP HANA nutzen, ist es ratsam, den Wechsel auf HANA 2.0 mit dem Zwischenschritt über SAP HANA SPS 12 durchzuführen.

Express Edition

Kurz nach dem Launch von SAP HANA 2.0 ermöglicht die SAP mit der Express-Edition die kostenlose Nutzung der neuen Funktionalitäten zu Testzwecken. Damit wird Entwicklern und Interessierten ein einfacherer Einstieg in SAP HANA ermöglicht.

Microservices in der Cloud

Mit dem Release von HANA 2.0 gibt es gleichzeitig Neuerungen in den SAP-HANA Services in der Cloud. Diese sind:

  • Text Analysis Entity Extraction, Text Analysis Fact Extraction und Text Analysis Linguistic Analysis: Mit diesen Funktionen lassen sich Textdaten in der Cloud verarbeiten. Dabei lässt sich auch die Cloud-Anwendungserweiterung für die Verarbeitung natürlicher Sprache nutzen.
  • Earth Observation Analysis: Der Service greift auf Satellitendaten der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) zu, um Geodaten mittels der Datenbankanwendung SAP HANA Spatial in der Cloud zu verarbeiten. Der Dienst stellt in Echtzeit historische Daten bereit, die aus spektralen Messdaten berechnet werden – beispielsweise Informationen zu Vegetation, Wasser und Boden.