Alle Artikel

Autor

Charlot Beisswenger

E-Mail
contact@infocient.de

Ausgleich schaffen

Eine Abschlussarbeit zu verfassen ist ein langdauernder Prozess, der viel Durchhaltevermögen erfordert.

Damit du dauerhaft motiviert bleibst, solltest du nicht zu einseitig leben.

Deshalb: Sorge für einen Ausgleich. Gehe trotzdem noch unter Leute, triff Freunde, mach Sport oder Yoga oder male.

Plane genaue Arbeits- und Freizeitphasen ein und sieh die Freizeitaktivität als Belohnung oder Anreiz: „Wenn ich das Kapitel fertig schaffe, gehe ich heute Abend ins Kino“.

Plus: Arbeite und schlafe möglichst nicht im selben Raum!

Arbeite am besten in der Bibliothek – oder, wenn du zu Hause arbeitest, in einem separaten Zimmer.

Schaffe dir eine Möglichkeit, dich abends von der Arbeit zu distanzieren damit du abschalten kannst. Höre ca. eine Stunde mit der Arbeit auf, bevor du ins Bett gehst und gönn dir sieben Stunden Schlaf.

Nur so bietest du deinem Körper die Möglichkeit, sich zu erholen und neue Kraft zu tanken.

 

Coverphoto: Fabian Møller auf Unsplash – Amsterdam, Netherlands