Unternehmen, die eine SAP HANA-Datenbank einsetzen, profitieren von einer vereinfachten Datenmodellierung. Sie haben mehr Möglichkeiten als mit traditionellen relationalen Datenbank-Systemen (RDBMS). Viele Modellierungsaufgaben können direkt in SAP HANA ausgeführt werden. Dafür müssen Unternehmen die Modellierungsmöglichkeiten aber kennen, um die Performance voll ausschöpfen zu können.

Ziel des Buches

Welche Möglichkeiten der analytischen Datenmodellierung stehen Unternehmen zur Verfügung? Welche verschiedenen Varianten von Calculation Views gibt es? Wie erstelle ich Calculation Views mit der grafischen Modellierungsumgebung? Wenn Sie diese Fragestellungen beschäftigen, finden Sie die Antworten in diesem Buch.

Die Datenmodellierung ist eine der größten Herausforderungen beim Aufbau von analytischen Anwendungen. Damit ist die native Modellierung und die Modellierung in den SAP-HANA-basierten Systemen von SAP S/4HANA, SAP BW auf SAP HANA und SAP BW/4HANA gemeint.

Das Buch beschreibt die die nativen Modellierungsmöglichkeiten in SAP HANA und in SAP S/4HANA. Außerdem werden die Releases 7.3., 7.4 und 7.5 von SAP BW auf SAP HANA sowie SAP BW/4HANA beschrieben.

Zielgruppe des Buches

Das Buch richtet sich an erfahrene BI-Berater und -Anwender, die einen Überblick über die unterschiedlichen Modellierungsobjekte für analytische Systeme gewinnen möchten.

Aber auch Entscheider und andere Interessierte können sich über die Breite der analytischen Möglichkeiten im SAP HANA-Umfeld informieren.

Aufbau des Buches

Das Buch ist in zwölf Kapitel gegliedert.

Kapitel 1, Grundlagen der Datenmodellierung, erklärt die theoretischen Grundlagen der analytischen Datenmodellierung. Es verweist auch schon auf technologische Möglichkeiten.

Kapitel 2, Komponenten für die Informationsverarbeitung mit SAP HANA, gibt einen ersten Überblick über alle wesentlichen SAP-Komponenten.

Kapitel 3 und Kapitel 4, Einführung in die SAP-HANA-Datenmodellierung sowie Fortgeschrittene SAP-HANA-Datenmodellierung, beschreiben die Objekte der nativen SAP-HANA-Datenmodellierung.

Kapitel 5, Modellierungsobjekte in SAP BW auf SAP HANA und SAP BW/ 4HANA, erklärt die Modellierungsobjekte in einem BW-System.

Kapitel 6, Modellierung in SAP Vora, berücksichtigt die Integration von Hadoop in den letzten Versionen von SAP BW bzw. SAP BW/4HANA und beschreibt die Möglichkeiten von SAP Vora, ein Hadoop-Cluster an die SAP-Reportinglandschaft anzubinden.

Kapitel 7, Modellierungsobjekte für SAP S/4HANA Embedded Analytics, zeigt die Objekte in SAP S/4HANA zum Aufbau eines operativen Reportings: SAP-Fiori-Applikationen auf Basis von CDS Views (Core Data Services), das Analysis Path Framework und Embedded BW.

Kapitel 8, Business Content, beschreibt die vorgefertigten Standardextraktoren und Beispiellösungen, die eine schnelle Integration von SAP-Daten ins Reporting ermöglichen.

Kapitel 9, Modellierung des Enterprise Data Warehouse, veranschaulicht insbesondere die SAP-Referenzarchitektur der erweiterten Layered Scalable Architecture (LSA++). Diese ist die Richtschnur für die Verwendung von Modellierungsobjekten, insbesondere in einem SAP-BW- bzw. SAP-BW/4HANA-System, um eine möglichst homogene Gesamtlösung zu erhalten.

Kapitel 10, Modellierung von Planungsanwendungen, befasst sich mit Spezialfragen der Datenmodellierung bei Planungsanwendungen.

Kapitel 11, Optimierung der Datenhaltung, geht auf die Techniken der SAP-HANA-Datenhaltung außerhalb des Arbeitsspeichers ein.

Kapitel 12, Zusammenfassung und Ausblick, bewertet die zukünftigen Entwicklungen der Datenmodellierung.

Besonderheiten des Buches

  • Das Buch ist als Hardcover in schwarz-weiß oder als farbiges E-Book erhältlich. Beim E-Book sind neben der Druckfunktion auch die Funktionen Copy & Paste sowie Kommentare zugelassen. Außerdem sind Video-Tutorials verlinkt.
  • Im Anhang werden Basistransaktionen aus dem SAP System aufgeführt und beschrieben sowie wichtige Programme, die das Arbeiten mit SAP HANA und SAP BW bzw. SAP BW/4HANA erleichtern und Tabellen.
  • Jedes Kapitel fasst am Ende die wichtigsten Inhalte zusammen. Farblich abgesetzte Kästen liefern Informationen zu weiterführenden Themen, wichtiges Hintergrundwissen oder Tipps aus der Praxis.
  • Beispiele aus der Praxis veranschaulichen die dargestellten Funktionen.
  • Von der Installation, über die Einrichtung einer Benutzeroberfläche bis zur Modellierung verschiedenster Views listet das Handbuch jeden Schritt mit Hilfe von Screenshots auf.
Abbildung Tipp InfoObjeckt Zuweisung

Abb 1: Tipp zur Änderung eines Objekttyps in SAP HANA Studio, S. 233

Abbildung zum Bankenbeispiel ODS Anwendungspraxis

Abb 2: Beispiel zur Anwendungspraxis von ODS, S. 403

Abbildung des Tipps zur Gateway Transaktion

Abb 3: Tipp bei der Modellierung von CDS Views, S. 318

Unser Fazit


Die Autoren beschreiben nachvollziehbar die Modellierungsobjekte für alle Anwendungsfälle. Sie zeigen für verschiedene Szenarien, welche Objekte es gibt und wie beispielsweise Calculation Views und SAP-HANA-basierte BW-Objekte modelliert werden.

Für den Business Content, der für SAP BW auf SAP HANA und SAP BW/4HANA bereitsteht, geben die Autoren einen Überblick über die wichtigsten Extraktoren und Vorlagen im Finanzwesen, der Logistik und Personalwirtschaft.

Zusätzlich lernt man mehr über neue Ansätze in der analytischen Informationsverarbeitung wie der Big-Data-Modellierung mit Data Lakes, SAP Vora und Hadoop.

Für alle BI-Berater und -Anwender, die sich genauer über die Möglichkeiten der Datenmodellierung informieren möchten, ist dieses Handbuch ein wertvolles Nachschlagemedium.

 

SAP HANA – Datenmodellierung. Autoren: Dickson Anane Adusei, Ingo Rötting, Stefan Yamada, Rheinwerk Verlag, 1. Auflage, 2019, 508 Seiten